Wie Devices vor Ueberwachung schuetzen?

Das WWW kann aus unserer gegenwärtigen Welt gar nicht länger weggedacht werden.Im WWW lauern aber auch diverse Gefahren, über die der Internetsurfer Bescheid wissen sollte.Denn ein jeder Internetnutzer hinterlässt allerorts digitale Fingerabdrücke im WWW, die fleißig vom Staat, der Konsumindustrie und Datensammlern gesammelt und ggf. auch verkauft werden. Jüngste Enhüllungen verschiedener Whistleblower zeigen eindrücklich sonderliche Angriffe auf die Privatsphäre der Staatsbürger seitens die Regierungen und Geheimdienste. Die Telefon-Verbindung, die Emails und die Internetnutzung gewöhnlicher, anständiger Staatsbürger sind in keinster Weise unantastbar, sondern unterliegen vielmehr der dauerhaften Observation durch Regierungen und Nachrichtendienste. Gerade das Internet mit seinen zahlreichen Features hat sich gegenwärtig als ein herausragendes Überwachungshilfsmittel herausgestellt. Vor allem weil die meisten Staatsbürger die Technik, die hinter dem WWW steht, kaum kennen, werden sie zu leichten Opfern von Staat und Industrie. Jeder achtsame Bürger sollte sich daher auf alle Fälle die Frage stellen, wie er sich und seine Anonymität im Internet schützen und wahren kann. Erste hilfreiche Schritte in Richtung Anonymität und Sicherheit im WWW wären zum Beispiel die Verwendung eines VPN- oder Proxyserver-Dienstes. Hiermit wird die IP-Adresse des Internetnutzers – die sozusagen als virtueller Perso angesehen werden kann – verschleiert. Da die IP-Adresse so dann für Dritte nicht länger feststellbar ist, können sich die Benutzer eines VPN- oder Proxyserver-Dienstes auf diese Weise anonym und sicher im weltweiten Netz bewegen. Für Menschen, die oft im Internet unterwegs sind, ist VPN aller Voraussicht nach die interessantere Lösung, weil hier der vollständige Datenverkehr verschlüsselt wird. Wem seine Anonymität am Herzen liegt, sollte sich zudem Gedanken über die Sicherheit des Webbrowsers und der E-Mails machen. So kannst du anonym surfen mit dem iPhone wenn du willst. In diesem Fall könnte beispielsweise der Tor-Browser (torproject.org) hilfreich sein. Für die Nutzung dieser Techniken ist jeder selbst verantwortlich! Beginnen Sie jetzt damit, Ihre Daten und Anonymität zu wahren.